Finden Sie Ihre individuelle
Fortbildung bei uns!

Update Extraktion, Alveole und zahnärztliche Chirurgie

Die zahnärztliche Chirurgie

… stellt einen wichtigen Bestandteil der täglichen zahnärztlichen Praxis dar. Von der Lappen-OP über die Kronenverlängerung bis hin zur Tunnelierung oder Osteotomie ist der Zahnarzt immer wieder gezwungen „zum Messer“ zu greifen. Damit diese Behandlungen sich nicht nur reibungslos in den täglichen Ablauf eingliedern, sondern sogar Spaß machen können, will Ihnen der angebotene Kurs Mittel, Wege und Tricks zeigen um die tägliche Chirurgie sicher und mit Freude durchzuführen.

Die atraumatische Entfernung von Zähnen

… und Wurzelresten mit anschließender Versorgung der Alveole spielt in der zeitgemäßen Zahnheilkunde eine immer größere Rolle. Nicht nur die geringere Morbidität, sondern vor allem die maximale Schonung und Stützung von alveolärem Knochen und den Weichgeweben ist ein großer Vorteil atraumatischer Techniken im Vergleich zu klassischen Extraktionen und Osteotomien. Diese Techniken spielen nicht nur für die Implantologie eine wichtige Rolle, sondern dienen auch in klassischen Versorgungsformen dem ästhetischen und funktionellen Erhalt des Kieferkamms. Eine erfolgreiche Zahnentfernung bildet oft die Grundlage für eine erfolgreiche Zahnersatzversorgung – ob mit einer Prothese, einer Brücke oder einem Implantat. Ein besonderer Fokus dieses Kurses soll zusätzlich auf der Vermeidung und dem Management von Komplikationen bei- oder nach der Zahnentfernung liegen.

Gemeinsam üben und lernen

Der angebotene Kurs soll in netter kollegialer Atmosphäre täglich nutzbare Techniken in Seminarform mit Hands-On-Übungen am Schweinekiefer und an der Orange vermitteln. Dabei steht das gemeinsame Lernen im Vordergrund. Der hier angebotene Kurs wendet sich an Kolleginnen und Kollegen mit und ohne Berufserfahrung, die ihre chirurgischen Fähigkeiten entwickeln und weiterentwickeln möchten.

Ablauf

In einem ersten theoretischen Seminar (Freitagnachmittag und Samstagmorgen) werden die Grundlagen der zahnärztlichen und parodontalen Chirurgie sowie der Zahnextraktion und Alveolversorgung erarbeitet. Es soll dabei bewusst auf solche Verfahren eingegangen werden, die für den allgemeinen Zahnarzt in der täglichen Praxis relevant sind und die im normalen Praxisalltag durchgeführt werden können und oft auch durchgeführt werden müssen.Am zweiten Tag (Samstagnachmittag) werden diverse chirurgische Techniken am Schweinekiefer und an der Orange erprobt und anschließend unter Anleitung geübt. Es besteht die Möglichkeit, unterschiedliche Instrumente zur Zahnextraktion zu testen und verschiedene Nahtmaterialien zu erproben.

Aus der Themenliste – Chirurgischer Grundkurs und Nahtkurs:

  • Grundlagen der Wundheilung
  • Instrumentenkunde und Nahtkunde
  • Medikamente und OP-Risiken
  • Organisation und OP Planung
  • Chirurgische Lappentechniken, Lappenentlastungen und Periostschlitzungen
  • Knochenresektionen (z. B. bei Lappen-OPs oder zur Kronenverlängerung)
  • Nahttechniken zum idealen Wundverschluss
  • Komplikationen vermeiden und erfolgreich behandeln
  • Tipps und Tricks für erfolgreiches Arbeiten
  • Grenzen erkennen, um mit Spaß zu operieren

Aus der Themenliste – Atraumatische Zahnentfernung und Alveolversorgung:

  • Behandlungsplanung vor Extraktion und Alveolenversorgung
  • Atraumatische Zahnentfernung mit verschiedenen Instrumenten und Techniken
  • Wie komme ich frakturierte Wurzelspitzen atraumatisch entfernt?
  • Zähne sinnvoll und effektiv dekapitieren und teilen.
  • Durchführung einfacher Osteotomien, Hemisektionen und Prämolarisierungen
  • Versorgung der Extraktionsalveole in Abhängigkeit von Indikation und Kostenrahmen
  • Plastische Deckung einer großflächigen MAV
  • Komplikationsmanagement: Vorgehen bei MAV, Infektion, „Dolor Post“, usw.
  • Kleiner Ausflug in die Implantologie: Erst planen, dann Extrahieren

Hinweis:

Der Kurs wendet sich an Allgemeinzahnärzte und Assistenten. Es wird daher nicht auf die Osteotomie verlagerter Weisheitszähne, die Wurzelspitzenresektion oder mikrochirurgische Techniken eingegangen. Ebenso werden die augmentative und fortgeschrittene Implantatchirurgie nur gestreift werden.

Kursnummer:
50159 CHIR
Termine:
Freitag, 13.11.2020 , 14:00 - 18:00 Uhr
Samstag, 14.11.2020 , 09:00 - 17:00 Uhr
Punkte:
15
Zielgruppe:
Zahnärzte / Zahnärztinnen
Kategorie:
Chirurgische Behandlungsplanung
Gebühr:
520 Euro
Ort:
Dr. Behring, Cujé, Küstermann und Willen
Wandsbeker Chaussee 44
22089 Hamburg
Veranstalter:
Zahnärztekammer Hamburg

Kursbuchung - Rechnungsdaten

Verfügbarkeit

Kontakt

Sie haben Fragen oder wünschen Beratung? Ich helfe Ihnen gern weiter.

Bettina Gries
Bettina Gries
Tel.: 040 73 34 05-55
Fax.: 040 73 34 05-9955