Finden Sie Ihre individuelle
Fortbildung bei uns!

Das Mega-Abrechnungsevent

ZMF-Kongress war gestern ….. auf zu neuen Ufern!

Sie sind bereits heute fit in der Verwaltung und vermissen die fachlich hochkarätigen Vorträge vom ZMF-Kongress? Dann haben wir die Lösung für Sie und alle Kolleginnen aus der zahnärztlichen Praxis, die fit in Abrechnung sind und aus sich und der Praxis ein „Mehr“ machen möchten:

Für Sie konnten wir die Top-Referentinnen gewinnen:Manuela Hackenberg und Andrea Räuber, Begründerinnen PRAXIS PLAN

„Wir machen aus Trockenkeksen eine Sahnetorte. Individuell – Zukunftsorientiert – Erfolgreich“

Statement der Referentinnen:„Um den Teilnehmern und Teilnehmerinnen möglichst intensiv unsere Themen „rund um die Abrechnung“ zu vermitteln, haben wir die bereits angesprochene Form rotierender Workshops gewählt. Dieses Format hat den Vorteil, dass die Gruppen in den einzelnen Workshops kleiner sind und eine bessere Interaktion ermöglichen.Indem unsere Teilnehmer und Teilnehmerinnen sich immer wieder auf Neues einstellen, wächst ihr Erfahrungsschatz und ihr Selbstvertrauen. Dazulernen und Veränderungen in Gang setzen, ist also spannend und ein Kennzeichen erfolgreicher Menschen.“

Seien Sie offen und nehmen Sie neue Herausforderungen an!

Unsere Seminare vermitteln Ihnen das aktuelle Fachwissen. Denn: die Aktualität Ihres Know-hows trägt maßgeblich zur leistungsgerechten Honorierung und damit zur Sicherung des wirtschaftlichen Erfolges Ihrer Praxis bei.

Das Ziel dieses Workshops ist es, Lösungen für Problemstellungen zu finden, verschiedene Themen aufzuarbeiten und die Entwicklung neuer Ideen und Innovationen zu fördern.

Workshop I: BEMA‘st Du noch oder Dingst Du schon ab?

Das Sozialgesetzbuch sieht für Kassenpatienten vor, dass die Behandlung nur ausreichend und wirtschaftlich sein darf. Im Schulnotensystem würde das eine „glatte 4“ bedeuten. Würden Sie als Patient eine solche „ausreichende“ Behandlung wollen?Dieses Seminar richtet sich an alle, die eine klare Grenze zwischen vertragszahnärztlicher Versorgung und Privatvereinbarungen ziehen möchten. Dazu sind detaillierte Kenntnisse der Richtlinien sowie deren Auslegungen genauso wichtig, wie ein rechtssicheres Formularwesen und eine leistungsgerechte Abdingung.

  • Themen:
  • Beispiele zur Umsetzung der Abdingung im Rahmen der:
  • Prophylaxe
  • Füllungstherapie
  • Endodontie

Workshop II: Parole niemals aufgeben! Erstattungsprobleme

Der Patient erwartet als Serviceleistung, dass die Praxis sowohl bei Nichterstattung, als auch bei Versicherungsanfragen tätig wird. Unterstützen Sie kompetent Ihre Patienten bei berechtigten Erstattungsansprüchen und schaffen Sie sich eigene Konzepte zum sicheren Umgang mit Privatversicherungen und Beihilfestellen.

  • Themen:
  • Erteilung von Auskünften an PKV, Beihilfe und Zusatzversicherung: rechtliche Grundlagen und Vergütungsansprüche des Zahnarztes
  • Erstattungsschreiben der PKV verstehen und korrekt argumentieren
  • Beihilfe und Postbeamtenkrankenkasse – zwei besondere „Kandidaten“

Workshop III: Geht’s auch Ohne Zauberei? GOZ Refresh

Sie verfügen über fundierte Kenntnisse in der GOZ? Herzlichen Glückwunsch: Sie sind für das Refresh 2019 qualifiziert.Dieser Workshop richtet sich an alle, die ihre GOZ Kenntnisse auffrischen, vertiefen und optimieren möchten.

  • Themen:
  • Aktuelle Kommentierungen und Beschlüsse zur GOZ
  • Gerichtsentscheidungen zur privatzahnärztlichen Abrechnung

Workshop IV: Logik & Festzuschüsse – zwei Welten treffen aufeinander!

Seit der Einführung des Zahnersatz-Festzuschuss-Systems wurde immer mehr nachgebessert und kommentiert, sodass die Abrechnung dieser Leistungen immer schwieriger und komplexer wurde. Der Teufel steckt bekanntlich nicht nur im Detail - er lauert auch bei Zahnersatz-Versorgungen.Um eine Zahnersatzplanung in einem korrekten Heil- und Kostenplan umzusetzen, bedarf es mehr, als reine Kenntnisse um die richtigen Abrechnungsziffern.Behandlungs-Richtlinien, Festzuschuss-Richtlinien, sowie der BMV-Z und die Abrechnungsbestimmungen müssen beachtet werden.

  • Themen:
  • Beispiele zur Umsetzung der Festzuschüsse bei:
  • Festsitzenden ZE-Versorgungen
  • Herausnehmbaren ZE-Versorgungen
  • Suprakonstruktionen & Hybridversorgungen
  • Wiederherstellungsmaßnahmen

Kursnummer:
SF-16
Termine:
Samstag, 17.08.2019 , 09:00 - 17:00 Uhr
Punkte:
0
Zielgruppe:
Mitarbeiterin
Kategorie:
Sonderfortbildung
Gebühr:
500 Euro
Ort:
Ärztekammer Hamburg - Fortbildungsakademie
Weidestraße 122 b
22083 Hamburg
Veranstalter:
Norddeutsches Fortbildungsinstitut

Verfügbarkeit

Kontakt

Sie haben Fragen oder wünschen Beratung? Ich helfe Ihnen gern weiter.

Sarah Menke
Sarah Menke
Tel.: 040 736 77 53 26 62
Fax.: 040 736 77 53 26 69